Schützen Sie unser Unternehmen.

Wir legen Wert auf Ehrlichkeit, Integrität und Transparenz. 

 Regelverstöße und Gesetzesverletzungen hemmen die objektive Aufgabenwahrnehmung und die wirtschaftliche Entwicklung, schädigen die Reputation von Unternehmen und schmälert das Vertrauen der Öffentlichkeit in Unternehmen.  Helfen Sie uns, Verstöße und Missstände aufzudecken und abzustellen.  

 Als Mitarbeiter, Kunde oder Geschäftspartner können Sie uns mit einem Hinweis den Verdacht von Straftaten oder schweren Regelverstößen melden. Dies unter Angabe Ihres Namens oder vollständig anonym. Sie bleiben jedenfalls geschützt. Eine Rückverfolgung zu Ihnen ist nicht möglich, sofern Sie selbst keine Daten angeben, die Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen. Der folgende Meldebogen führt Sie durch die Angaben.

Nach Ihrer Meldung wird ein geschütztes Postfach für Sie eingerichtet, über das wir anonym im Dialog mit Ihnen bleiben können. Sie helfen uns sehr, wenn Sie dieses Postfach aktivieren. Wir melden uns über dieses Postfach, sobald wir Ihrem Hinweis nachgegangen sind.  

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Bevor Sie einen Hinweis abgeben, beachten Sie zudem bitte folgende Informationen:

Wozu dient das Hinweisgebersystem?

Insbesondere zur Aufdeckung und Ahndung

  • Von Straftaten (zB Korruption, Betrug, Diebstahl, Sachbeschädigung),
  • von anderen Rechtsverstößen ,
  • von jedweder sonstiger Form von Kriminalität
  • und von massiven Richtlinienverstößen

Eine Meldung hat stets einen sehr ernsten Hintergrund und muss ausschließlich dazu dienen, in letzter Konsequenz rechtswidriges Handeln zu beenden. 

Wozu dient das Hinweisgebersystem nicht?

Themen, die Sie besser mit Ihrer Führungskraft bzw der betroffenen Person besprechen sollten, wie zB

  • Verbesserungsvorschläge
  • Persönliche Differenzen mit anderen Mitarbeiter(inne)n
  • vermeintliche oder tatsächliche bloße Unannehmlichkeiten
 
Dieses System darf  nicht dazu missbraucht werden, um bewusst falsche oder verleumderische Hinweise zu geben. 
Intrigen, Wichtigtuerei, Klatsch, Mobbing, üble Nachrede oder Verleumdung haben nichts mit dem Aufzeigen von Missständen und gravierenden Verfehlungen zu tun!





Hinweis geben

Wie iWhistle Sie schützt:

  • Es werden keine Informationen zur Identifizierung an die Fallbearbeiter gegeben.
  • Eine technische Rückverfolgung zu Ihnen als hinweisgebende Person ist nicht möglich.
  • iWhistle funktioniert wie ein von zwei Seiten zugängliches, sicheres Schließfach.
  • Sichere Ende-zu-Ende-Verschlüsselung aller Daten, einschließlich der Metadaten.